Sportschützen

Trainingszeiten:

Schützenhalle:
Montags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Dienstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Donnerstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

 

Probeschießen:

Interessierte ab 12 Jahre sind zu einem Probeschießen unter fachlicher Anleitung herzlich eingeladen.
Das Probeschießen mit Luftpistole und Luftgewehr ist kostenlos.
Eine Auswahl an Sportgeräten steht zur Verfügung.

 

Ansprechpartner:

Reinhard Vogel
0251-249373
reinhard.voegelchen@web.de

 

 

Wir bieten in unserem Verein folgende Disziplinen an: Luftgewehr, Luftgewehr-aufgelegt, Luftpistole, Luftpistole-aufgelegt.

Erklärung Luftgewehr & Luftgewehr-aufgelegt

Das Luftgewehrschießen zählt zu den Präzisionssportarten, da hier ein hohes Maß an Konzentration, eine sehr ruhige Hand und natürlich Präzision gefordert ist. Das Ziel ist eine zehn Meter entfernte Schießscheibe. Der Schütze ist bestrebt, möglichst die Mitte der Scheibe, die sogenannte „Zehn“ zu treffen. Die „Zehn“ hat einen Durchmesser von gerade einmal 0,5 mm, wodurch erneut klar wird, wie genau der Schütze schießen muss, um diese Mitte zu erreichen. Trifft er, erhält er die volle Punktzahl. Eine Toleranz von 1mm ist erlaubt.
Mit Hilfe eines Diopters, einer Zielvoreinrichtung am hinteren Ende des Gewehres, bei der es unbedingt notwendig ist, dass sich das Auge direkt hinter dem Diopter befindet, und eines Korntunnels zielt der Schütze auf die Scheibe und löst den Schuss durch die Betätigung des Abzuges.
Grundsätzlich wird stehend freihändig (auch (LG-)Freihand genannt) geschossen. Für die Jugend (bis zum 16. Lebensjahr) wird oft auch eine Disziplin namens „Dreistellungs-kampf“ in den Schützenvereinen angeboten. Hierbei wird liegend, stehend und kniend.
Zur Ausrüstung eines Sportschützen mit dem Luftgewehr gehören eine Schießhose und Schießjacke sowie ggf. spezielle Unterwäsche. Diese müssen stabil sein, dürfen aber nicht stützen. Festes Leinen und Leder haben sich in der Kleidungswahl bewährt. Auch das Schuhwerk ist wichtig, denn vernünftige Schießschuhe ohne Absatz bieten sicheren und festen Stand und erhöhen somit auch die Fähigkeit, mit ruhiger Hand zu schießen. Für die Hand, die das Gewehr stützt, gibt es spezielle Schießhandschuhe, welche die Stützhand entlasten. Sehhilfen sind nur erlaubt, solange sie das Ziel nicht vergrößern. Dazu nutzen die meisten Schützen mit Sehschwäche spezielle Schießbrillen, die ein optisches Glas beinhalten, welches in der Lage verstellbar ist. Ab der Altersklasse ist es dann gestattet, dass sogenannte „Adlerauge“ zu benutzen, jedoch maximal mit einer 1,5-fachen Vergrößerung.

In der Disziplin Luftgewehr-Auflage dürfen diejenigen Schützen starten, die das 46. Lebensjahr vollendet haben.
Die Verwendung eines optischen Zielhilfsmittels (Adlerauge) bis max. 1,5-fache Vergrößerung ist ab dem 46. Lebensjahr gestattet. Auch Farbgläser dürfen verwendet werden.
Bei der Disziplin Luftgewehr-Auflage werden 30 Wertungsschüsse innerhalb von 45 Minuten abgegeben. Das Abgeben von beliebig vielen Probeschüssen passiert ebenfalls der 45minütigen Wettkampfzeit.

Erklärung Luftpistole

Die Disziplin Luftpistole gehört zu den olympischen Disziplinen und wird darüberhinaus im Breitensport verwendet, um Schießsportanfängern einen Einstieg in das Pistolenschießen zu vermitteln. Es wird freihändig geschossen und im Gegensatz zu den Gewehrdisziplinen nicht mi einem Ringkorn gezielt, sondern mittels Kimme und Korn. Die Luftpistole wiegt im Durchschnitt etwa 1,5 kg und kann drüberhinaus je nach Bedarf des Schützen mit zusätzlichen Gewichten am bzw. unter dem Lauf bestückt werden. Bei der Luftpistole beträgt das Mindesabzugsgewicht 500 Gramm. Die Kugel wird mittels Pressluft oder Kohlendioxid durch den Lauf getrieben und hat einen Durchmesser von 4,5 mm.

Die Entfernung zur Zielscheibe beträgt 10 Meter und die Zehn hat einen Durchmesser von 11,5 mm. Während eines Schussprogrammes muss der Schütze innerhalb von 75 Minuten 40 Schuss mit i.d.R. maximal 5 Schuss pro Zielscheibe abgeben, im internationalen Bereich sowie auf den Deutschen Meisterschaften liegt die Anzahl bei 60 Schuss in 105 Minuten.

 

 

Unsere Schießriege

 

Reinhard Vogel
Hans Hellenkamp
Heinz-Peter Bremer

Hermann Hegemann
Georg Aufderhaar

Doris Vogel
Rudi Mertens
Andreas Fark

Alexandra Aufderhaar
Vera Böger
Renate Fark